Ausflugstipps vor der Haustür

Die schönen Dinge sind manchmal weniger weit entfernt als gedacht. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und Entdecken Sie Büren an der Aare neu.

"Schloufe-Tour" - Rund ums Häftli

Gemütliche Rundwanderung von Büren an der Aare zum Naturschutzgebiet Häftli und entlang der Alten Aare wieder zurück.

Ausgangspunkt ist das Schwimmbad Büren (zirka 10 bis 15 Minuten vom Bahnhof). Das Häftli ist ein Altwasserarm der Aare, der durch die Juragewässerkorrektion stillgelegt worden ist. Vom Beobachtungsturm aus kann man die auenartige Flusslandschaft, in welcher rund 200 Vogelarten und zahlreiche andere Tierarten gezählt wurden, sehr schön beobachten. Der Verlauf der Wanderung führt stets entlang der Alten Aare via Meinisberg zurück nach Büren an der Aare. Schöne Blicke auf die Jurakette begleiten diesen Abschnitt.

Wanderzeit: Zirka 2 1/2 bis 3 Stunden

Charakter: Leicht. Viel Natur. Für die ganze Familie. Viel Hartbelag.

"Wasser marsch!" - 7-Brunnen-Weg im Wald

Büren ist nicht nur für sein schmuckes Stedtli, sondern auch für seinen eindrücklichen Wald bekannt. Die Burgergemeinde Büren hat den sogenannten 7-Brunnen-Weg realisiert. Die Wanderung dauert zirka 1,5 Stunden (siehe Plan). Nummer 1 der sehenswerten Brunnen ist der Burgackerbrunnen, gefolgt vom Landoltbrunnen, dem Waldhausbrunnen, dem Lindenbrunnen, dem Zachariasbrunnen, dem Burgerchnorzbrunnen und dem Ofenhausbrunnen. Wer es kürzer mag, macht einfach den 3-Brunnen-Weg. Dieser dauert rund ¾ Stunden. Auf dem Rundgang stehen zudem einige Feuerstellen zur Verfügung, die zum gemütlichen «Bräteln» einladen.

Wanderzeit: 1,5 Std. bzw. ¾ Stunden.

Charakter: Leicht, viel Natur. Für die ganze Familie.

"3-Brügge-Chehr" - Nicht nur für Insider

Nur wer in Büren wohnt, kennt ihn – den «3-Brügge-Chehr». Eigentlich schade! Denn dabei handelt es sich um einen leichten und wunderschönen Spaziergang im Herzen des Aarestedtlis. Brücken sind seit jeher ein wichtiger Teil der Identität von Büren an der Aare. Vom Brückenkopf Nord geht es linker Hand in Richtung Schwimmbad von dort geht es weiter über den «Egli-Egge» und über die eiserne Brücke. Anschliessend folgen Sie dem Weg entlang der Aare in Richtung Schulhaus. Sie beenden Ihre Runde auf dem «Skulp>Tour-Weg» zur Ländte, die Kunstwerke sind im Rahmen der Bildhauersymposien der vergangenen Jahre entstanden.

Wanderzeit: 30 Minuten

Charakter: Leicht, kulturell interessant. Für die ganze Familie.

>SKULP>TOUR> UND PETER TRAVAGLINI

Büren an der Aare ist auch ein Kunst-Stedtli.
Entdecken Sie die Werke von Peter Travaglini
oder den Skulpturenweg entlang der Aare.

>SKULP>TOUR>-Weg
Der orangefarbene Wegweiser >SKULP>TOUR> vor dem
Rathaus ist kaum zu übersehen: Er macht Besucher und
Besucherinnen auf den Skulpturenweg an der Ländte aufmerksam,
der im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden
Bildhauer-Symposiums entstanden ist.

Peter Travaglini
Der Maler, Plastiker und Graphiker Peter Travaglini
(1927 bis 2015) hat sich weit über die Region hinaus einen
Namen geschaffen. Bekannt wurde der Bürener Künstler
durch seine typischen überdimensionalen Darstellungen
von Figuren aus Granit oder Beton. Er schuf schweizweit
zahlreiche Werke im öffentlichen Raum.

Kontakt

Tourismus Büren
Infostelle
Rathaus
Hauptgasse 10
3294 Büren a.A.

032 351 27 07
032 352 03 11
trsmsbrnch

Öffnungszeiten

Montag

08:00 - 11:30 14:00 - 18:00

Dienstag

08:00 - 11:30 14:00 - 17:00

Mittwoch

08:00 - 11:30 geschlossen

Donnerstag

08:00 - 11:30 14:00 - 17:00

Freitag

08:00 - 14:00
Besondere Öffnungszeiten ab 22. Oktober 2020:

Montag: 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 08.00 - 11.30 Uhr
Mittwoch: Ganzer Tag geschlossen
Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)


 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.